Über uns (alt)

Willkommen beim Guzzi-Stammtisch “Wilder Westen”!

Wir treffen uns jeden ersten Freitag im Monat zum lockeren Plausch Über die Welt im Allgemeinen und Guzzi im Speziellen.

Wir sind kein Verein, haben keinen “Präsi”, dafür aber Spaß. Außerdem machen wir gelegentlich gemeinsame Ausfahrten. Seht euch doch einfach mal hier oder bei unserem Stammtisch um.

Wer also auch immer Lust hat dabei zu sein, ist herzlich willkommen!


Mitglieder

Zum Vergrößern der Fotos bitte auf die Vorschau-Bildchen klicken.

Mein Name ist Uwe “Löffelseng” Wilhelm ( geb.1955 ).

Ich bin, mit Jutta, verheiratet, die auch zum Stammtisch gehört und leider nicht mehr selbst fährt.
Ich bin der “Gründungsvater” des Stammtisches Wilder Westen, dieser wurde im Februar 2002 gegründet. Zum Namen kam es, weil es einen “Stammtisch wilder Süden” und einen “Stammtisch wilde Mitte” der MGML schon gab und Köln nun mal im Westen liegt.

Und so sieht es aus, wenn wir uns treffen ( damals noch in anderer Lokalität) :

Selber gehört mir neben meiner komplett eingerichteten Motorradwerkstatt ( rein private Nutzung ) eine Moto Guzzi California III ( Dynotecmotor ) & eine seltene MG – V35III. ( Japaner gehören jetzt nicht hier her 😉 ).

Wir wohnen mitten in Köln. Leider ist es hier sehr laut, aber alles andere ist in dieser Stadt ein Traum. Das bezieht sich z.B auf kulturelle Angebote genauso wie auf den Einkaufsbummel ( Die Hohe Str. ist die größte Einkaufsmeile Europas ) oder den Freundeskreis usw.
Wer Fragen hat kann mir eine E-Mail ( s.u.) schicken, Antwort kommt elektronisch, postwendend.
Alle Motorradfahrer sind uns herzlich willkommen.
Ich hoffe wir sehen uns beim Stammtisch.

Viele Grüße Löffelseng MGML #456 und Jutta MGML #667.

Mail to : uwe.wilhelm(at)koeln.de


“Hallo”
ich bin Ralph Herbrechtsmeier aus Köln.


Bin ’59 geboren, es gab so einiges in diesem Jahr was Geschichte geschrieben hat …, verheiratet mit der wunderbaren Ramona, auch gerne beim Stammtisch, …
Bin mittlerweile total Guzzi-infiziert, allerdings wollte ich auch schon als 18-jähriger eine T3-California haben, ging nur damals nicht.
Infiziert, anders kann man das auch nicht sagen, gehe auf in Guzzi, liebe den Stammtisch, fahre auf Guzzi-Treffen, mag die Leute …

Nachdem ich dann endlich eine T3-Cali hatte und diese für mich langen Lulatsch dann leider etwas zu klein war, habe ich mir dann eine selber gebaut, siehe Foto, war auch im Juli 2006 in der “Motalia” siehe “www.motalia.de” Ausgabe Juli/06 –> Guzzi-Eigenbau!

Mein Ding sind die California-Modelle und davon die älteren. Ich schraube gerne, am liebsten w?rde ich das nur tun und das auch gerne nach eigener Fasson, schaffe gerne was besonderes …

Bis dann mal,
Ralph


Ich bin “Moni”, hier mit unserem Hund “Rico”

…und seit 2004 Mitglied beim Kölner Stammtisch.

Ferner bin ich noch Moderatorin im Forum von www.world-of-guzzi.de und betreue die Sozia-Ecke.

Ich interessiere mich für Motorräder und Autos ( besonders Oldtimer ) und bin seit mehr als 25 Jahren eine begeisterte Sozia.
Seit einiger Zeit fahre ich mit einer California 850 T3 Bj. 1981 m i t.

Die Italienische Lady gehört Eisbaer1959, sie ist sein ganzer Stolz.

Nicht nur das Mitfahren macht Spaß, auch beim Schrauben zu zusehn, ist ein Erlebnis. Ich nenn’ es Guzzi-Knuddel-Time.

Wir fahren auf viele Guzzi-Treffen, quer durch die Strassenkarten und sonstige Treffen.
Guzzi Stammtische in Leichlingen, Köln und Neandertal sind unsere festen Termine im Monat.


Michael

“Eisbär 1959”


Hallo! Ich heiße Armin Lehmann

oder besser gesagt der Lehmann mit der Lehmann`s.

Geboren wurde ich 1963 in Kölle und zwar im Vrings Veedel.

Meine Guzzi heiratete ich 1983, was bedeutet das wir dieses Jahr Silberhochzeit feiern dürfen.
Da ich aber nicht monogam leben wollte heiratete ich im Jahre 1995 auch noch die Claudia die mir zwei Kinder schenkte Tanja 11 Jahre und Jens 10 Jahre.

Mit der alten Lehmann`s habe ich mittlerweile 235.000 Km abgespult. Gekauft habe ich sie 1983 mit 10.000 Km und et määt immer noch spass.

Beim Stammtisch bin ich ziehmlich regelmässig, ansonsten besuche ich einige Treffen und Rennen, mache kleinere und grössere Touren.

Ausserdem spiele ich Handball gehe Joggen und einmal im Jahr laufen wir Ski.

Bis bald beim Stammtisch

Es Grüßt der Lehmann mit der Lehmann`s


Moinmoin,

mein Name ist Frank (Bj. ’55) und ich lebe als Exil-Hamburger seit 5 Jahren in Köln. Ich bin freier Fotograf und arbeite überwiegend für Fernsehproduktionen, außerdem erstelle ich Internetseiten.

Nachdem ich früher ein großer Fan der Gummi-Kuh war und schöne Touren mit meiner 60/7 gemacht habe, wollte ich nach längerer Motorradabstinenz endlich wieder auf zwei Rädern fahren.

Ein alter Garagenkumpel aus Hamburg hatte neben einer T3 auch noch eine V7 Special Baujahr ’70, die er mir im Mai ’07 verkauft hat.
Seitdem habe ich vor allem in der Eifel oder im Bergischen viel Spaß mit meinem rechtsgeschalteten Mopped für Männer.
🙂

__________________________________________________________________________________________________

Eddi schrieb folgendes :

nun tu ich auch mal. War am 04.09.2009 zum ersten mal beim Stammtisch. Will jetzt gar nicht lange rumsülzen, hat mir gefallen, nette Leute und ich komm wieder (nu hab ich doch rumgesülzt).
Wen`s interessiert: Bin fast 50, zum zweiten mal verh., zwei Kinder (Tochter 23, Sohn 27), ein Enkel (2) und gaaaaaaanz wichtig, mein Sohn fährt auch Italien Steel und fährt mit mir auf Guzzitreffen. Ich wohn in Monheim und arbeite in Köln/Braunsfeld seit 5 Jahren. Davor war ich lange in bzw bei Hamburg und hab vor etwa 15 Jahren den Stammtisch Stade mitgegründet. Guzzi fahr ich seit knapp 20 Jahren und in meiner Garage stehen eine (nicht mehr ganz im Orginalzustand) 1000 SP Bj.1982 und eine V11 Bj.2002.
So, das wars glaub ich, wer mehr wissen will, muss mich halt fragen………..ach so, eins noch……….ich trink kein Kölsch und auch kein altes Bier, ich trink Pils, am liebsten Astra (St.Pauli Brauerei zu Hamburg). Das heisst jetzt nicht, daß ich Köln nicht mag, ganz im Gegenteil, ich find Köln sehr schön, vor allem Kölns Geschichte find ich sehr spannend (nun sülz ich ja schon wieder).
Also liebe Leute, ich freu mich auf den nächsten Stammtisch und so wie es aussieht, habt Ihr mich jetzt wohl auf Dauer am Hals.

Ciao Eddi

__________________________________________________________________________________________________

Wolfgang alias “Mortaretto”

Hallo liebe Leute, ich bin “ene echt köllsche Immi” seit 25 Jahren, und als gebürtiger Ruhrpötter (“Bochum, ich komm aus dir!”) Jahrgang 1957, seit frühester Jugend mit dem Motorrad-Bazillus infiziert und nie ohne motorisierte Zweiräder gewesen. Meine derzeitige Guzzi 1000 S fahre ich ununterbrochen seit 1991 und ich glaube, dass wir gemeinsam alt werden bzw. jung bleiben.
Ich bin leidenschaftlicher Segler, der mehrere Wochen pro Jahr auf den Meeren seine meditative Ruhe sucht und findet.
Ansonsten lebe ich mit Büchern und Bildern, Fotografie und Musik, bin begeisterter Cineast, wandere gerne in den Bergen, und vor allem brauche ich den Kontakt und das Gespräch mit interessanten Menschen und ich lache für mein Leben gern über schrägen Humor.
Zum Kölner Stammtisch bin ich zwar erst Anfang 2009 gestoßen, bereue es dank der netten Leute bis heute nicht.
Ich freue mich, auf alles was noch kommt und das Leben zu bieten hat.
“Glück auf!”

__________________________________________________________________________________________________

Dino “Belmonti”


In Memoriam

Paul Denzer

Paul hinterlässt Frau und eine Tochter. Er wohnte im Bergischen Land vor den Toren Kölns, wo die kleinen Strassen zum guzzeln einladen.

Zum Stammtisch gehörte er seit Dezember 2002 bis bis zu seinem Tod an und kümmerte sich um alle Belange des Stammtisches.

So hielt er zum Beispiel auch diese Website immer auf dem aktuellen Stand, schrieb Erinnerungsmails für Treffen und Stammtisch-Termine, besorgte GUZZI-Aufkleber, Pins, Mützen und vieles mehr..

Er war Moderator im Forum von www.world-of-guzzi.de und betreute alle Neuzugänge und die Reiseecke.

Seine Guzzi war eine Cali 3 Baujahr 1989, die er neu in Köln beim guten alten Martinek gekauft hatte.

Im Winter 2005 hatte er seine “Diva” neu aufgebaut, weil sie doch auf seinen etlichen Touren, von Norwegen bis Italien, in all den Jahren arg gelitten hatte.

Mehr über Paul könnt ihr auch auf der Internetseite von www.mopetentv.de in Folge 16 erfahren.