“Zum letzten Pferd”…

…war sicher nicht zum letzten Mal der Treffpunkt des Stammtisches:
Es waren so viele Guzzi-Freunde (selbst Alex aus Mainz extra angereist!) dabei, dass man sich schon überlegte, ob man nicht immer nur Test-Essen machen sollte.
😉

Wer mit der Linie 3 oder 4 bis nach Bocklermünd fährt, läuft knapp 10 Minuten bis zur Kneipe. Einen Parkplatz findet man auch.

Durch eine Toreinfahrt kann man auf einen kleinen Parkplatz im Hof fahren, von wo aus man im Sommer auch direkt in den Biergarten gehen kann.
(Gut zu sehen bei Google-Maps)

Der Laden ist gemütlich, kölsch und die Akustik gut, so dass man selbst an einem Ende des langen Tisches das von einer Dame und ihrem Begleiter am anderen Ende der Tafel fröhlich in den Raum geworfene “Stößchen!!” sehr gut hören konnte.
🙂

Das Essen war gut, besonders der Sauerbraten wurde sehr gelobt. Nur das Schmortöpchen soll etwas trocken gewesen sein.
Obwohl in der Küche ein Mann fehlte und mehr Gäste als erwartet gekommen waren, mussten wir aber nicht lange auf das Futter warten.

4 Kommentare

  1. ralph herbrechtsmeier schrieb:

    Hallo zusammen,

    nachdem es denen, die beim Probeessen dabei waren, im “Zum letzten Pferd” soooh gut gefallen hat, nach den Wortmeldungen vor Ort und im W-O-G eindeutig besser als im BH, sollten wir doch mal “in die Gänge kommen” !
    Das heißt, wir sollten, wenn eine deutliche Mehrheit (der sich äußernden) zusammenkommt, unseren MÄRZ-Stammtisch dort reservieren !
    Wat meint ihr dazu ?

    Liebe Grüße,
    Ralph

  2. Mortaretto schrieb:

    Guten Abend, – noch jemand wach da draussen?

    Ich glaube, dass es sich doch deutlich abzeichnet, – der Rallef hat es schön aufgezählt, der Leifhokl es kölsch kommentiert, die Biene auf den Punkt gebracht!
    Lasst uns auf das letzte Pferd setzen, – Platz oder Sieg, egal, – die Quote stimmt.
    Und der Gabi vom”BH” müssten wir bei der rauschenden “Abschiedsfete” des nächsten Termines nur deutlich sagen, dass es keine regelmäßigen Stammtische des Stammtisches-Wilder-Westen mehr bei ihr geben wird. Dat is esu. Sie hat ihre Chance gehabt….
    Na ja, es war jetzt wieder mein Stimmungsbild, aber ich glaube, dass sich nur schnell und möglichst viele von uns deutlich positionieren sollten, dann haben wir in Bocklemünd einen prima Standort, der selbst dem Uwe Löffelseng gefallen wird, wenn er wieder fit ist und sein vielleicht vorhandener Groll über die Dynamik der Verlagerungsaktivitäten verraucht ist. Ich jedenfalls werde meinen Sattel nach Bocklemünd schleppen (auch wenn es sich in den Stiefeln nicht so kommod wandern lässt, wie der Klaus es ja richtig bemerkt..), – dat Pääd es duut, et leewe dat Pääd !!!

    Ciao, der “Mortaretto” Wolfgang

    ************************************

    Und nachdem nun der Ralf eine Abstimmung wünscht, ist mein Votum für das “Letzte Pferd”!
    Vielleicht sollten wir nach kurzfristiger interner Abstimmung uns nochmal dort treffen um mit der Familie Meuser die Modalitäten für einen Fix-Termin des Stammtisches zu treffen. In jedem FAll aber sollten wir den M?rz-Stammtisch dort festzurren. Ciao, der “Mortaretto” Wolfgang

  3. Frank schrieb:

    …ich bin auf jeden Fall dafür, den März-Stammtisch im “Letzten Pferd” zu machen. Müsste nur jemand den Kolben mitnehmen. Ich hab ihn schon aus dem Baden-Baden abgeholt…
    😉

  4. rolf trappmann schrieb:

    hallo biker,habe gelesen ein guzzifahrer aus mainz war bei euch zu gast,ich suche ein guzzi club aus mainz oder umgebung die zum 1.oktober immer zum comer see fahren,könnt ihr mir da weiterhelfen? viele grüsse rolf

Schreib einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.